über mich

Gerne würde ich mit Ihnen ein wichtiges Detail meines Lebens teilen, um Ihnen Mut zu machen.

Mit 21 Jahren hatte ich einen schweren Motorradunfall, bei dem ich meinen linken Unterschenkel verloren habe.

Ich musste 7 Monate im Krankenhaus liegen und gefühlt war mein Leben, ab dem Zeitpunkt vorbei, da ich schon immer ein Bewegungsnaturell war und sehr intensiv Leistungssport betrieben habe, konnte ich mir gar nicht vorstellen, wie diese Freude an der Bewegung einen Ausdruck finden sollte, mit nur einem Bein.

Gleichzeitig wurde ich zur Ruhe gezwungen, dieses hat lange gebraucht, bis ich mich dem hingeben konnte. Mein altes Leben war mit einem Schlag vorbei.

Heute würde ich sagen, war dieser Unfall ein wichtiger Wendepunkt in meinem Leben. Ich war ganz stark mit mir selbst konfrontiert, denn vorher bin ich dieser Begegnung mit mir selbst ausgewichen. Ich hatte keine Ziele und keinen Plan, was ich mit meinem Abitur anfangen wollte. Mein Beruf sollte etwas mit Menschen, mit Bewegung und auch mit Spiritualität zu tun haben, mehr wusste ich vorher nicht.

Eines Tages trat eine Soziologin an mein Bett, um eine Befragung zu dem Thema Heilpraktiker zu machen….ich wurde neugierig und habe sie, diesbezüglich interviewt. Schnell merkte ich, dass dieses meiner beruflichen Vorstellung am nächsten kam. So habe ich mich, noch vom Krankenhaus aus, über Heilpraktikerschulen informiert und mich letztendlich für eine Ganztagsausbildung auf einer Münchner Heilpraktikerschule entschieden.

Später kam Qi Gong dazu, mit seiner unglaublichen Vielfalt an rein meditativen Formen, über sehr ästhetisch, tänzerische Formen, hin zu Kampfformen.

Ab diesem Zeitpunkt entwickelte ich das Vertrauen, dass mein Leben erfüllt und sogar besser, als vor dem Unfall weitergeht und ich eine Form gefunden hatte, die mir und meiner Natur entspricht.

Es folgten folgende Aus- und Fortbildungen:

 

Akupunktmassage, Ohrakupunktmassage, TAIJIJUAN, Qi Gong, chinesische Diäthetik und Kräuterheilkunde, TUINA, Reiki, lösungsfokussierte Kurzzeitherapie, Bach- und kalifornische Blüten, Lichtkörper, PACE, Entwicklungstrauma heilen SEI Dami Charf, NARM

 

Zur Person

Jahrgang 1962, seit 1987 in eigener Praxis tätig, verheiratet, 2 Kinder

Ihre Gesundheit beginnt hier

MEINE MISSION

Ich bringe Menschen wieder in tiefe Berührung mit ihrer Urkraft und dem Lebensstrom, indem ich helfe überholte körperliche und psychische „Fehlhaltungen“ und Identifikationen loszulassen und durch eine neue Haltung aus dem gesunden Kernselbst heraus entstehen zu lassen.

NARM-Therapeutin

TUINA-Therapeutin

QIGONG Lehrerin

ADRESSE

Naturheilzentrum Ottensen

 

Heilpraktikerin- Qi Gong-Lehrerin

Anke Vayu Dockendorf

Bergiusstrasse 29

22765 Hamburg

T.  040 48 77 06

M. 0175 544 52 67

praxis@dockendorf-heilpraktikerin.de

AUSBILDUNGEN

 

  • Akupunktmassage

  • Ohrakupunktmassage

  • TAIJIJUAN

  • Qi Gong

  • chinesische Diäthetik

  • Kräuterheilkunde

  • Reiki

  • TUINA

  • lösungsfokussierte Kurzzeitherapie

  • Bach- und kalifornische Blüten

  • Lichtkörper

  • PACE

  • Entwicklungstrauma heilen (Dami Charf)

  • NARM

Copyright© 2018-2019 dockendorf